Die oxyLED MD50 IPx6 im Test - wasserfeste Taschenlampe

oxyLED MD50 normal
Listenpreis: n. v.
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
bei Amazon
 
Vergleich hinzufügen

Produktgallerie

Heute testen wir die oxyLED MD50. Eine preisgünstige und wasserfeste Taschenlampe mit variablem Fokus und fünf Lichtmodi.

Lieferumfang

Lieferumfang

  1. Lampe
  2. Handschlaufe
  3. Ladegerät mit Netzteil
  4. Anleitung (Englisch) und Garantiekarte
  5. 18650 Li-Ion Akku
  6. Akkufach für 3 AAA-Akkus

​Video

Hier das komplette Video für euch, in welchem wir euch alle Funktionen zeigen. Am Ende des Videos gibt es dann die Lichttests. Bei den Lichttests wurden nur Bilder im maximalen und im minimalen Modus gemacht, da der Unterschied sonst zu gering war um dies auf Foto oder Video gut zu sehen.

Akkus

Die MD50 kann mit drei normalen AAA-Akkus betrieben werden oder alternativ mit dem mitgelieferten 18650 Akku. Die nachfolgenden Bilder zeigen einmal diesen 18650 Akku und das Batteriefach mit 3x AAA-Akkus. Natürlich können anstatt der AAA-Akkus auch AAA Ni-MH Batterien genutzt werden.

18659 Akku
Akkufach mit 3x AAA Akkus

Ladegerät

Für den blauen 18650 Akku ist außerdem ein Ladegerät mit Netzteil für die Steckdose im Lieferumfang enthalten. Die Ladedauer ist mit vier Stunden angegeben. 

 
Info: Wie immer gilt auch hier: Akkus und Batterien niemals mischen!

Lampe

Die Lampe macht einen sehr stabilen Eindruck und hat ein stabiles Alugehäuse. Die Lampe ist mit eingefahrenem Kopf (erstes Bild) ca. 14 cm lang. Der Kopf ist 4 cm breit und am Ende ist sie 2,7 cm breit. Mit 3xAAA Akkus wiegt die Lampe ca. 175 Gramm. Die Linse vorne an der Lampe ist aus Plastik und so relativ bruchsicher. Laut Hersteller ist hier eine CREE LED mit 50.000 Stunden Laufzeit verbaut.

oxyLED MD50
Knopf an der Rückseite
Deckel mit Dichtung
Linse

IPx6 wasserfest

IPx6 bedeutet, dass die Lampe gegen starkes Strahlwasser geschützt ist. Das wäre z.B. Regen. Ich würde allerdings davon abraten den Fokus zu verstellen, wenn die Lampe nass ist, da dabei Saugkraft entsteht, welche das Wasser ins Gehäuse ziehen könnte. Diese Empfehlung gilt jedoch nicht nur für diese Lampe, sondern generell für Lampen mit Fokus und einer Schutzklasse welche Wasserfestigkeit angibt.

Leuchtmodi

Die MD50 verfügt über insgesamt fünf Leuchtmodi:

  1. ​Maximal/Max
  2. Medium/Med
  3. Schwach/Low
  4. Strobemodus (Blinken)
  5. SOS-Blinken
Knopf für die Lichtmodi

Wird der grüne Knopf am Ende der Lampe durchgedrückt, so ertönt ein leises Klicken und die Lampe geht an. Wird der Schalter nun leicht gedrückt, so aktiviert sich der nächste Modus (Medium). Ein erneutes schwaches Drücken aktiviert dann den "Schwach" Modus usw.

Wird der Knopf dann erneut durchgedrückt, so geht die Lampe aus. Im Low Modus leuchtet die Lampe logischerweise am längsten.

 

Lichtkegel und Fokus

Der Lichtkegel bzw. der Fokus der Lampe ist stufenlos verstellbar. Wenn der Kopf der Lampe ganz nach hinten gezogen wird, so ist der Fokus minimal und die Lampe leuchtet großflächig aus. Wird der Kopf dann nach vorne geschoben, so fokussiert die Lampe das Licht auf einen Punkt. Dies zu demonstrieren ist mit Bildern immer etwas schwierig und deshalb haben wir das im Video oben demonstriert. Am Ende dieses Videos findet ihr die Lichttests.

Wer keine extrem kleinen Hände hat, der kann den Fokus auch einhändig verstellen (wenn sie trocken ist). 

Maximaler Fokus
Minimaler Fokus

​Die Lampe ist an sich wirklich sehr hell im Maximal-Modus. 

Technische Daten

oxyLED MD50 normal
Die oxyLED MD50 IPx6 im Test - wasserfeste Taschenlampe
Preis 0 - 20 EUR
Hersteller
Modellname
MD50
Bis Wassertiefe (in Meter)
0
Schutzart (Wasser)
IPX6 Schutz gegen Eindringen von Wasser bei kurzzeitiger Überflutung.
Stromversorgung 3x AAA Akkus oder 18650 Akku
Dimmstufen
2
Gewicht (mit Akkus)
175 Gramm
LED
Ja
LED Lebensdauer
50000
Leuchtkraft (Lumen)
500
Leuchtweite (Meter)
100
Typ
Wasserdichte Taschenlampe

Fazit

Für 20 Euro kann man hier nichts falsch machen. Die Lampe hat mehr Lichtmodi als manche Lampe, die dreimal so teuer ist. Das Gehäuse ist aus solidem Aluminium gefertigt und die Lampe macht einen guten Eindruck. Qualitativ sind die teuren Lampen noch etwas besser, kosten allerdings auch das dreifache. Das Preis/Leistungsverhältnis der MD50 ist auf jedenfalls spitze.

Eine ähnliche, jedoch teurere Lampe ist die: LED LENSER P7.2

 

Lampen-Vergleich

Sie haben noch keine Produkte zum Vergleichen hinzugefügt. Besuchen Sie die Testseite und fügen Sie Lampen hinzu (Plus).

Weitere Tests

oxyLED-DF20 im Test normal

Tauchlampe, wasserdichte Taschenlampe oxyLED DF-20 im Test

Preisgünstige Tauchlampe/wasserdichte Taschenlampe mit viel Zubehör und praktischer Transportbox. Kann mit AAA-Akkus oder einem großem 18650 Akku betrieben werden. ...weiterlesen
oxyLED MD22

Die oxyLED MD22 im Test - wasserfeste Taschenlampe (IPx6)

Die oxyLED ist eine wasserfeste mini Taschenlampe mit drei Leuchtmodi und Gürtelclip. ...weiterlesen
ANSMANN Agent 5

ANSMANN Agent 5 im Test (5W LED)

Sehr robuste, wasserdichte und stoßfeste Taschenlampe.  ...weiterlesen
LED LENSER F1

LED LENSER F1, IPx8 wasserdichte Taschenlampe (2,5m Meter)

Die LED LENSER F1 im Test. Sehr hell, wasserdicht bis 2,5 Meter und extrem leicht. ...weiterlesen
LED LENSER P5.2

LED LENSER P5.2 im Test, wasserfeste Taschenlampe IPx4

Sehr gut verarbeitete kleine Taschenlampe. ...weiterlesen
LED LENSER P7.2 im Test

LED LENSER P7.2 im Test, wasserdichte Taschenlampe IPx4

Wir haben die LED LENSER P7.2 ausführlich getestet. Eine sehr gute wasserfeste (IPx4) Taschenlampe für einen Preis von 40-50 Euro. Alle Details und mehr in unserem Megatest. ...weiterlesen